Fingerlecken

Fingerlecken

David Wood will jedes Mal, wenn ein Dschihadist wild um sich schießt und Menschen ermordet eine komische Behauptung im Islam aufdecken, die dessen Absurdität zeigt. Damit reagiert Wood mit Worten der Ironie auf die Bosheit von Islamisten, die Menschen töten um ihres Glaubens willen. Er will Muslime ermutigen ihrer eigenen Religion ungefiltert in die Augen zu sehen und zu überlegen, ob sie den Islam in seinem Original wirklich vertreten wollen oder ihn lieber verlassen und Jesus-Anhänger werden wollen.

Woods „Fun Islamic Facts“: 

Gegenseitiges Fingerlecken wird erwartet! 

In den „vertrauenswürdigen“ Hadithen von Sahih Bukhari 5456 heißt es:

„Der Prophet sagte: Wenn Ihr esst, wischt nicht Eure Hände ab, bis ihr sie zuerst abgeleckt habt oder bis jemand anderer sie ableckt“

Sahih Muslim sagt das Gleiche in Nr. 5294 Warum nur wollte der Prophet Allahs seine Finger lecken und die der Nachfolger geleckt haben? Das wird uns in Sahih Muslim 5300 erklärt:

„Der Prophet liebte es, die Finger anderer abzulecken und den Teller abzuwischen und er sagte dazu: Ihr wisst nicht, in welchem Teil der Segen ruht.“

Also hat Allah einen verborgenen Segen irgendwo im Essen. Aber weil Du es nicht weißt, wo er genau verborgen liegt, solltest Du Deine Finger ablecken oder jemand anderer sollte sie ablecken. Alles, damit der Segen nicht verloren geht! Mohammed geht noch weiter. Selbst wenn Du Dein Essen auf den Boden fallen lässt, solltest Du es essen, damit Satan es nicht isst und Deinen verborgenen Segen stiehlt. Das lässt sich in Sahih Musliml 5303 nachlesen:

„Ich hörte den Propheten sagen: Der Satan ist gegenwärtig mit jedem von Euch in allen seinen Situationen; er ist sogar gegenwärtig, wenn Ihr esst. Wenn jemand einen Bissen fallen lässt, soll er den Schmutz davon entfernen und es dann essen und es nicht dem Satan hinterlassen. Und wenn es gegessen ist, soll er seine Finger ablecken, denn er weiß nicht wo genau der Teil des Essens war, der den Segen enthält.“

Leider ist es so, dass Muslime, die wirklich glauben, was Mohammed sagte, dass das Problem mit Nahrung, die auf den Boden gefallen ist, nicht nur der Schmutz ist, sondern auch die Bakterien, die sich noch auf dem Essen befinden, selbst wenn der Schmutz entfernt wurde. Genauso wird das Ablecken der Finger eines anderen dessen Bakterien auf den anderen übertragen. Also wieder einmal, der schnellste Weg sich mit einer Krankheit anzustecken und sogar zu sterben, ist es, Mohammeds Lehren zu folgen. Willkommen beim Islam, fingerleckend dumm, schließt David Wood.

 

Hier der Originalvideo von David Wood: „https://www.youtube.com/watch?v=CRmOEec42z0“